The Royal Wedding, Munich 1568

La Capella Ducale
Musica Fiata
Roland Wilson, conductor
Deutsche Harmonia Mundi
Release 15.03.2019

Tracklisting

01 Orlando di Lasso Beati omnes qui timent Dominum a 5 5:31
02 Annibale Padovano Missa a 24: Kyrie 3:55
03 Annibale Padovano Missa a 24: Gloria 5:43
04 Orlando di Lasso Laudate Dominum quoniam bonus a 7 6:37
05 Annibale Padovano Missa a 24: Credo 8:24
06 Orlando di Lasso Exsultate justi in Domino a 4 2:54
07 Annibale Padovano Missa a 24: Sanctus, Benedictus 2:57
08 Annibale Padovano Missa a 24: Agnus Dei 1:51
09 Orlando di Lasso Laudate Dominum omnes gentes a 12, LV 1122 2:56
10 Annibale Padovano Aria della Battaglia a 8 5:59
11 Orlando di Lasso Laudate pueri Dominum a 7 3:11
12 Alessandro Striggio Lasciat’hai, morte, senza sol il mondo a 6 4:09
13 Cipriano de Rore Mirabar solito laetas a 6 4:29
14 Andrea Gabrieli O passi sparsi a 12 3:21
15 Orlando di Lasso Quid trepidas a 6 6:24
16 Orlando di Lasso Domine, quid multiplicati sunt a 12 4:55
17 Orlando di Lasso Decantabat populus a 7 2:02
18 Alessandro Striggio Ecce beatam lucem a 40 6:54

Information

Es war ein farbenprächtiges Fest, das 1568 anlässlich der Hochzeit zwischen dem bayerischen Erzherzog Wilhelm V. und Renata von Lothringen in München gefeiert wurde. Über zwei Wochen lang dauerten die Feierlichkeiten, denen der Hochadel und Gesandte aus ganz Europa beiwohnten.

Und der Hofkapellmeister Orlando di Lasso (1532–1594) komponierte für die Feierlichkeiten mehrere Messen und Motetten speziell für diesen Anlass, ließ aber auch Werke von zeitgenössischen Kollegen, wie die 24-teilige Messe von Annibale Padovano (1527–1575) und die 40-stimmige Motette »Ecce beatam lucem« von Alessandro Striggio (1536–1592) aufführen.

Der damalige Hofsänger Massimo Troiano hat die musikalischen Darbietungen ausführlich beschrieben. Somit konnte jetzt das vielfach preisgekrönte Alte Musik-Ensemble Musica Fiata unter seinem Leiter Roland Wilson das Programm, den Ablauf und die Besetzung der spektakulären Münchener Hochzeitsmusiken rekonstruieren. In Ausschnitten präsentiert das Instrumentalensemble Musica Fiata zusammen mit dem Vokalensemble La Capella Ducale die damals gespielte weltliche und geistliche Musik.

Und neben etwa Violinen, Zink, Flöten und Laute erklingen auch Instrumente wie Dolzaina und Cornamusa, die extra für diese Aufnahme gefertigt wurden. Die Aufnahme »The Royal Wedding, Munich 1568« ist eine klangvolle Reise 450 Jahre zurück, die den Zuhörer erstmals an den beeindruckenden, mal prachtvollen, mal erlesenen Musikdarbietungen jener Zeit teilhaben lässt.